Weingut Sutter

Weingut Sutter

Geschichte. Leopolds Großvater August war der erste Winzer in Hohenwarth, der Wein in Flaschen füllte. Mit seiner Veltliner-Cuvée „Herrenberg“ und seinem Blauen Burgunder war er in den besten Restaurants des Landes vertreten.

Gegenwart. Seit dem Quereinstieg von Doris Sutter im Jahr 2013 hat sich viel am Weingut getan, der Fokus liegt heute ganz klar auf Veltliner-Vielfalt. Roter, Frühroter und Grüner Veltliner bilden das Kernstück des Sortiments.

Das gemeinschaftliche Tun, ihre unterschiedlichen Stärken und Kompetenzen und die gemeinsame Leidenschaft für den Wein sind die Basis des Erfolgs von Doris und Leopold Sutter.

Philosophie. Naturnahe Bewirtschaftung der Weingärten und Zurückhaltung im Keller kennzeichnen die Arbeit von Doris und Leopold Sutter.Im Weingarten zeigt sich das durch sorgfältigen Rebschnitt, kontrollierte Laubarbeit, nützlingsschonende Rebstock-Behandlung, wassersparende Bodenbearbeitung und schonende Handarbeit.

Im Keller greifen die Winzer so wenig wie möglich in die Weinwerdung ein. Jeder Wein soll sich individuell entwickeln, seine Herkunft transportieren und somit unverwechselbar sein.

Im Stahltank oder Holzfass ausgebaut lagern die Weine nach der Füllung im naturtemperierten Keller, in dem es sommers wie winters zwischen acht und zehn Grad hat. Das optimale Umfeld, damit die Weine zur Ruhe kommen und in der Flasche weiter reifen können.

7 Artikel

pro Seite

7 Artikel

pro Seite